Salzburg gewinnt bei HV71

EC Red Bull Salzburg setzt sich am zweiten Spieltag der Champions Hockey League mit 5:3 bei HV71 durch. Nächste empfindliche Niederlage für Bozen: Die Südtiroler unterliegen beim schwedischen Vertreter Linköping HC mit 0:5.

Der EC Red Bull Salzburg feiert im zweiten Spiel den ersten Sieg. Die "Bullen" setzen sich bei HV71 (Schweden) mit 5:3 durch. Cijan (6.) bringt die Gäste in Führung, Torngren (15.) gleicht noch im ersten Drittel aus. Im Mittelabschnitt bringt Fahey (22./PP) die Mozartstädter wieder in Front.

Im turbulenten Schlussdrittel drehen Melin (41./PP) und Christensen (47.) zunächst das Spiel zugunsten der Schweden, Ben Walter (53., 56./PP) kann das Blatt nochmals wenden. Meckler (59.) trifft ins leere Tor.

Bozen erleidet die nächste klare Niederlage in der Champions Hockey League. Der EBEL-Meister muss sich dem schwedischen Vertreter Linköping HC klar mit 0:5 (0:2,0:2,0:1) geschlagen geben und wartet damit weiter auf den ersten Treffer.

Vrana (6.) und Hardt (19.) bringen Linköping mit zwei Powerplay-Toren im 1. Drittel auf die Siegerstraße. Ein Doppelschlag von Taffe (37./PP, 38.) macht alles klar. Sjogren besiegelt fünf Minuten vor Schluss mit einem weiteren Powerplay-Treffer den Endstand.