Generalversammlung in Zürich

Am Donnerstag hielt die Champions Hockey League die erste Generalversammlung in Zürich ab und präsentierte zugleich das offizielle Logo sowie die neue Website.

Es war des erste Treffen der "Shareholder" der Champions Hockey League (CHL), die sich aus dem Internationalen Eishockeyverband (IIHF), den sechs Gründungsligen (Erste Bank Eishockey Liga, Tschechische Extraliga, Finnische SM-liiga, Deutsche Eishockey-Liga, Schwedische SHL und Schweizer Nationalliga A) und den 26 Gründungsvereinen zusammensetzen.

Die neun bisherigen CHL-Boardmember wurden bei der Versammlung bestätigt bzw. wiedergewählt. Für die Erste Bank Eishockey Liga bleiben dies Christian Feichtinger und Rupert Zamorsky, Vorsitzender ist weiterhin Anders Ternbom aus Schweden.

CHL Board
Anders Ternbom (SWE) - Vorsitzender
Petr Briza (CZE)
Timo Everi (FIN)
Peter John Lee (GER)
Peter Zahner (SUI)
Rupert Zamorsky (AUT)
Christian Feichtinger (AUT)
Gernot Tripcke (GER)
Kalervo Kummola (FIN)

Bei der Generalverammlung wirde nicht nur das Logo der Champions Hockey League präsentiert sondern auch die neue Website (www.championshockeyleague.net) online gestellt.

Am 13. Mai werden sämtliche Teilnehmer an der neuen Königsklasse des internationalen Eishockeys bekannt gegeben und im Rahmen der IIHF Weltmeisterschaft in Minsk wird am 21. Mai die Auslosung vorgenommen.

Gründungsligen
Österreich: Red Bull Salzburg, UPC Vienna Capitals
Tschechische Republik: Bili Tygri Liberec, HC Pardubice, Sparta Prague, Vitkovice Ostrava
Finnland: IFK Helsinki, JYP Jyväskylä, KalPa Kuopio, Kärpät Oulu, Tappara Tampere, TPS Turku
Deutschland: Adler Mannheim, Eisbären Berlin, ERC Ingolstadt, Krefeld Pinguine
Schweiz: SC Bern, Fribourg-Gottéron, ZSC Lions Zurich, EV Zug
Schweden: Djurgården Stockholm, Frölunda Gothenburg, Färjestad Karlstad, HV71 Jönköping, Linköpings HC, Luleå Hockey