IIHF plant neue Champions League

Der internationale Eishockey-Verband (IIHF) plant für die Saison 2011/12 die Wiedereinführung der europäischen Champions Hockey League.

Der internationale Eishockeyverband (IIHF) will in der Saison 20011/12 die Champions Hockey League wieder einführen.

Geplant ist ein Bewerb mit 16 Mannschaften zu je vier Gruppen. Teilnahmeberechtigt sind die Meister und Vizemeister aus Tschechien, Finnland, Deutschland, Russland, Slowakei, Schweden und der Schweiz.

Weiter sind die ZSC Lions (Sieger der ersten und bisher einzigen Champions Hockey League 2009) dabei, sowie der Gewinner des aktuellen IIHF Continental Cups, wo Red Bull Salzburg zwischen dem 14. und 16. Jänner beim Final-Turnier in Weißrussland den Titel verteidigen möchte.

"Die erste CHL-Saison hat gezeigt, dass Europa für so eine Liga bereit ist", begrüßt IIHF-Präsident Rene Fasel den Entschluss einer Fortsetzung. "Eishockey hat in Europa eine große Anhängerschaft. Wir werden wieder großartige Spiele erleben."