Talentprobe des Jahrgangs 2002

Mit einem großen Abschlussturnier in Feldkirch beendeten die österreichischen U14-Auswahlmannschaften diese Saison.

Das Finalturnier der regionalen U14-Auswahlteams (RTT) des Jahrgangs 2002 fand von 22. bis 24.4. in Feldkirch statt.

Neben den drei österreichischen Teams spielten auch der EHC München (mit fünf Spieler des 2001er Jahrgangs) und die Auswahl aus Südtirol im Round-Robin-System. Das Niveau war unerwartet hoch, wobei die Südtiroler körperlich die stärkste Mannschaft waren. Die Spiele wurden mit zweimal 25 Minuten gespielt, wobei jede Hälfte als ein Spiel gewertet wurde (bei Unentschieden gab es ein Penaltyschießen).

Am Ende setzte sich das U14 RTT West als Turniersieger durch. Die Reihung: RTT West, Südtirol, RTT Ost, RTT Süd, EHC München. "Das Turnier wurde von lokalen Vereinsmitglieder der VEU Feldkirch organisiert und die Trainer der Teams waren sich alle einig, dass die Bildung von drei U14 Regionalteams mit einem Saisonabschlussturnier für die Entwicklung der Burschen optimal ist", meint Sportkoordinator Dr. Gerold Maier. So konnten an diesem Wochenende rund 55 Spieler unter Wettkampfbedingungen beobachtet werden.