Sechs Siege für die U14

Der "Mannheim Hockey Cup 2014" verlief überaus positiv für die österreichische U14-Auswahl. Von sieben Spielen konnten letztendlich sechs gewonnen werden.

Das Hauptaugenmerk der österreichischen U14-Auswahlmannschaft lag vor allem am gezielten Umsetzen der Vorgaben der Trainer. Das Team um Head Coach Thomas Wehrhan versuchte bei allen Partien das Tempo möglichst hoch zu halten und sehr aggressiv auf Forecheck zu spielen. Von sieben Spielen in Mannheim konnten letztendlich sechs gewonnen werden, wobei die österreichische Auswahl nur gegen das Team aus Moskau knapp verloren hat (2:3).

"Wir hatten die Chance, die Spieler auf sehr hohem Niveau zu testen und Erkenntnisse für den Saisonhöhepunkt WSI in Bratislava zu gewinnen“, so Wehrhan. Die Mannschaft präsentierte sich auf allen Ebenen äußerst diszipliniert und zeigte bis zum Ende tollen Einsatz. "Über weite Strecken konnten wir speziell im Angriff auch spielerisch überzeugen."

Der weitere Weg des Teams führt über die letzte Sichtung beim U14-Finalturnier in Wien und zwei Tage Vorbereitung in St. Pölten zum "World Select Invitational" nach Bratislava, wo eine sehr gute Saison entsprechend abgeschlossen werden soll.