U14 engagiert bei der Sache

In St. Pölten absolvierte der österreichische U14-Jahrgang unter Head Coach Thomas Wehrhan einen ersten Fortbildungslehrgang und ein Sichtungscamp mit 37 Spielern.

Das erste gemeinsame dreitägige Trainingslager der U14-Auswahlmannschaft (KADER) in St. Pölten, das gleichzeitig als Sichtungscamp diente, verlief unter dem Betreuerteam Thomas Wehrhan, Frank Seewald, Maximilian Reiter und Thomas Wohlfahrt sehr erfolgreich.

Es nahmen insgesamt 37 von 45 eingeladenen Spielern der U14-Altersklasse an diesem Camp teil und waren mit vollem Eifer bei der Sache. Das Ziel des Lehrgangs war es, neben der Sichtung der Spieler diese an die Anforderungen, die an einen Auswahlspieler gestellt werden, zu gewöhnen und in sportlicher Hinsicht an taktische Grundlagen heranzuführen.

"Die Trainings, die in zwei Gruppen abgehalten wurden, verliefen zur vollen Zufriedenheit aller Trainer und es konnte das geplante Programm absolviert werden", resümierte Head Coach Wehrhan.

Bei den Off-Ice-Einheiten wurden von Assistant Coach Seewald Muskelfunktionstests und Sprungkrafttests mit den Spielern durchgeführt. "Die Ergebnisse werden gerade ausgewertet. Wir planen regelmäßige Überprüfungen bei den weiteren Trainingslagern", erklärte der Head Coach. Bei der Videoanalyse des internen Spiels zum Abschluss wurde der Fokus auf das Verhalten beim Bully gelegt.