Neuer Kurs beginnt

Die Bundessportakademie Wien führt gemeinsam mit dem Österreichischen Eishockeyverband eine Ausbildung zum staatlich geprüften Sportinstruktor für Eishockey durch.

Seit 1. Mai 2016 verläuft die Eishockey-Trainerausbildung von der Bundessportakademie Wien (BSPA Wien) in Kooperation mit dem Finnischen Eishockeyverband, dem Sportinstitut in Vierumäki und der Haaga-Helia Universität für angewandte Wissenschaft zentralisiert. A- und B-Lizenz (bisher je ein Kurs zum Instruktor und zum Trainer) werden zusammengefasst und durch das Eishockeytrainerdiplom mit einer höheren Anzahl an eishockeyspezifischen Lehrgängen ersetzt, für die bisherige C-Lizenz (Übungsleiter) sind weiterhin die österreichischen Landesverbände zuständig.

Die Diplom-Ausbildung wendet sich zunächst an 20 vom ÖEHV ausgewählte ehemalige und noch aktive Nationalteam- und Bundesligaspieler. Diese erste Gruppe befindet sich bereits im dritten Abschnitt, der im Februar 2017 abgehalten wird.

"Durch unsere Bemühungen mit Clinics und Mentoring haben sich bereits viele Spieler bei uns gemeldet. Das Interesse, ein gut ausgebildeter Trainer zu werden, ist in Österreich in den letzten Jahren enorm gestiegen", freut sich Sportdirektor Alpo Suhonen über den bisherigen Zuspruch. "Unsere Nationalmannschaften sind die Premiumprodukte des österreichischen Eishockeys. Wir wollen mit diesen permanent in der A-Gruppe vertreten sein. Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg sind die gut ausgebildeten österreichischen Diplomtrainer."

Nach 14 Monaten erfolgt die Abschlussprüfung im finnischen Olympiastützpunkt Vierumäki. Insgesamt ist die Zusammenarbeit mit dem finnischen Verband auf drei Jahre geplant, um neben der Ausbildung von 60 Personen in diesem Zeitraum auch eigene Kapazitäten in Österreich für die Zukunft aufzubauen.

Ziele des neuen Ausbildungsweges
   
- 360 Grad Kompetenz für die österreichischen Trainer, die eine bessere Ausbildung der österreichischen Spieler in allen Altersklassen garantieren soll;
    - Erhöhtes Ansehen des Berufs Eishockeytrainer in Österreich;
    - Erhöhtes Ansehen der österreichischen Trainer im Ausland;
    - Imagegewinn für die österreichischen Nationalmannschaften.

Kontakt
BSPA Wien
Kursleiter: Mag. Andreas Vock, andreas.vock@bspa.at, 0664/3865509

ÖEHV
Ausbildungsreferent: Dr. Gerold Maier, gerold.maier@eishockey.at, 0664/75110471