Es kann beginnen

Die neue dritte Liga des Österreichischen Eishockeyverbandes erhält den Namen Österreichische Amateur Hockey Liga und startet am 12. Oktober in ihre erste Saison.

Das jüngste Kind des Österreichischen Eishockeyverbandes hat jetzt auch einen Namen: Die Österreichische Amateur Hockey Liga (kurz ÖAHL, Logo rechts) nimmt am 12. und 13. Oktober ihren Betrieb auf.

EC Salzburg Oilers gegen ECU Amstettner Wölfe wird die erste Partie der Saison 2018/19 in dieser neuen bundesweiten dritten Liga sein. Tags darauf steigt der Kapfenberger SV mit einem Heimspiel gegen die WEV Lions in den Meisterschaftsbetrieb ein. Aufgrund der fünf teilnehmenden Vereine wird ein Klub pro Wochenende stets spielfrei sein. In Runde eins trifft dies auf den EHC LIWEST Linz zu, der aber am 19. Oktober auswärts in Amstetten seine Liga-Premiere geben wird.

Der Grunddurchgang mit einer doppelten Hin- und Rückrunde sowie insgesamt 20 Spieltagen läuft bis 2. März 2019. Eine zweiwöchige Spielpause wird zwischen Weihnachten und Neujahr eingelegt. Das Play-off der besten vier Mannschaften im "Best-of-Three"-Modus beginnt am 9. März und endet mit dem möglichen dritten Finalspiel spätestens am 23. März.

"Wir sind zuversichtlich, dass die ÖAHL langfristig der richtige Unterbau für Österreich ist. Dies soll der nächste Schritt sein, um den Spagat zwischen Amateur- und Profibetrieb etwas kleiner zu machen. Für die derzeit teilnehmenden Vereine wird es durch diese Liga neue Entwicklungsbereiche geben. Dadurch hoffen wir, dass in der nächsten Saison weitere Klubs in die ÖAHL einsteigen werden", erklärt Peter Schramm, ÖEHV-Vizepräsident für sportliche Angelegenheiten.

Österreichische Amateur Hockey Liga