Pustertal im Halbfinale

Der HC Pustertal löste als letzte Mannschaft das Halbfinalticket der Alps Hockey League. Mit der FBI VEU Feldkirch ist der letzte österreichische Teilnehmer ausgeschieden.

Mit dem zweiten Heimsieg in der Viertelfinalserie zog der HC Pustertal in das Halbfinale ein. Am Samstag gewannen die "Wölfe" mit 3:1 gegen die FBI VEU Feldkirch und warfen damit den letzten österreichischen Vertreter aus dem Bewerb.

In einer ausgeglichenen Partie gelang Pustertal durch Oberrauch (25.) und Helfer (26.) ein Doppelschlag, der den Weg zum entscheidenden Sieg ebnete. Feldkirch kam durch Winzig zwar noch einmal heran (33.), zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

So kommt es im Halbfinale (Best of Five) für den HC Pustertal zum Duell mit Grunddurchgangssieger Asiago. Titelverteidiger Ritten empfängt in dieser Serie den HDD Jesenice.

Alps Hockey League - Play-off