Heimteams erfolgreich

Asiago und Jesenice stehen vor dem Einzug in das Halbfinale der Alps Hockey League. Ritten und Feldkirch gehen erstmals in Führung.

 

Am Dienstag könnten bereits die ersten Mannschaft in das Halbfinale der Alps Hockey League einziehen. Asiago Hockey (4:1 gegen WSV Sterzing) und HDD Jesenice (5:0 gegen HK Ljubljana) holten sich mit ihrem dritten Sieg den ersten Matchball in der "Best-of-Seven"-Serie.

Weitaus spannender verlaufen die beiden anderen Viertelfinalpaarungen. Die FBI VEU Feldkirch holte sich mit einem knappen 4:3-Heimsieg nach Verlängerung über den HC Pustertal erstmals die Führung in dieser Serie (2:1). Martin Mairitsch besorgte den Siegtreffer in der 66. Minute.

Die Rittner Buam sind nach der überraschenden Auftaktniederlage gegen die Red Bull Hockey Juniors wieder auf Kurs. Der 4:1-Heimsieg bedeutet damit die 2:1-Führung in der Serie, die bereits am Montag in Salzburg fortgesetzt wird.

Alps Hockey League - Play-off