Juniors überraschen zum Auftakt

Während Asiago Hockey und HDD Jesenice zum Viertelfinal-Auftakt der Alps Hockey League knappe Heimsiege feierten, überraschten die Red Bull Hockey Juniors mit einem Auswärtssieg in Ritten.

Grunddurchgangssieger Asiago musste im ersten Viertelfinalspiel gehörig die Offensivkünste auspacken, um gegen den WSV Sterzing als Sieger vom Eis zu gehen. Die Hausherren gingen erwartungsgemäß in Führung, Sterzing wehrte sich aber mit allen Kräften.

Als es zwischenzeitlich bereits 5:1 für Asiago stand, war der Favorit sich des Auftaktsieges sicher. Doch Sterzing gab sich nicht geschlagen und kam im Schlussdrittel auf 4:5 heran. Es blieb spannend bis zum Schluss, Asiago sicherte sich aber einen 7:5-Heimsieg und eine erste Führung in der "Best-of-Seven"-Serie.

Einen ebenfalls hart umkämpften 4:3-Heimsieg holte sich HDD Jesenice im Derby gegen Olimpija Ljubljana.

FBI VEU Feldkirch und die Rittner Buam mussten sich zu Hause überraschend geschlagen geben. Die Vorarlberger unterlagen dem HC Pustertal mit 0:2. Für die größere Überraschung sorgten die Red Bull Hockey Juniors mit einem 3:1-Auswärtssieg in Ritten.

Alps Hockey League - Play-off