Lustenau schießt Falken ab

Lustenau besiegt den HC Fassa Falcons klar mit 8:1.

Alps Hockey League

Der EHC Alge Elastic Lustenau präsentierte sich gegen den HC Fassa Falcons in absoluter Torlaune. Der erste Treffer gelang allerdings den Italienern: Jari Monferone traf nach einem Gestocher. Die Löwen blieben davon aber unbeeindruckt und drehten das Spiel noch in Drittel 1: Zunächst glich Philipp Koczera im ersten Powerplay aus (7.) und kurz vor der ersten Pause erzielte Robin Axbom mit seinem Premierentreffer in der Alps Hockey League das 2:1. 

Im zweiten Abschnitt waren die Hausherren on Fire und zogen durch Treffer von David Slivnik (24.), Philip Putnik (29.), Yan Stastny (29./pp, 36./pp2) und David Kreuter (40.) innerhalb von 16 Minuten auf 7:1 davon.  Dies war für den italienischen Torhüter Gianni Scola zu viel und er machte im Schlussabschnitt für Ersatzkeeper Marco Lorenz Platz. Doch auch er stand nur 93 Sekunden am Eis und schon klingelte es wieder im Gehäuse des HC Fassa. Lustenaus Youngster David König war für den achten Treffer zuständig (42. Min.). Anschließend schaltete Lustenau einen Gang zurück und spielte den Sieg trocken nach Hause.

Alps Hockey League