Knappe Auftaktsiege

Asiago Hockey und der HDD Jesenice starteten am Donnerstag mit Siegen ins Halbfinale der Alps Hockey League.

HDD Jesenice holte sich zum Auftakt der "Best-of-Five"-Halbfinalserie sofort das Heimrecht im Duell gegen Titelverteidiger Rittner Buam. Die Slowenen setzten sich auswärts knapp mit 4:3 nach Verlängerung durch.

In einem ausgeglichenen ersten Spiel hatte Jesenice das glücklichere Ende. Nik Pem traf in der 68. Minute zum Siegtreffer und zur 1:0-Serienführung für Jesenice.

Ähnlich spannend verlief Halbfinalduell Nummer zwei zwischen Asiago Hockey und dem HC Pustertal. Der Grunddurchgangssieger wurde zwei Drittel lang seiner Favoritenstellung gerecht und führte bereits mit 5:1.

Doch in den letzten zehn Minuten spielten nur noch die Gäste aus dem Pustertal. Drei Treffer konnten die "Wölfe" erzielen, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. So entging Asiago nur knapp der Aufholjagd und liegt im "Best of Five" auch mit 1:0 voran.

Alps Hockey League - Play-off