Feldkirch setzt auf bewährte Kräfte

Beim EK Zell am See wird mit Tommi Laine ein weiterer Finne zur Verstärkung geholt. Auch der Kader des EHC Alge Elastic Lustenau nimmt weiter Formen an.

Der 31-jährige Tommi Laine begann seine Karriere in der finnischen Stadt Naantali bei VG-62 und etablierte sich in den zwei höchsten finnischen Ligen. Nach Stationen in Dänemark, Schweden und England kam er im letzten Jahr nach Österreich zu Kitzbühel (15 Spiele, neun Tore und zwei Assists).

"Wir sind froh mit Tommi einen Center gefunden zu haben. Er bringt zum einen viel Erfahrung, zum anderen die nötige Scoringqualität mit. Positiv hinzukommt, dass sich Tommi und Jussi von früheren Stationen in Finnland kennen, schon zusammengespielt und dabei gut harmoniert haben", freute sich Klaus Mitterer, sportlicher Leiter des EK Zell am See.

Seit der Saison 2013/14 verteidigt David Slivnik für den EHC Alge Elastic Lustenau, wobei er den Lustenauern in der Saison 2015/16 aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stand. Nach einem sehr zufriedenstellenden Sommertraining und sehr viel persönlichem Engagement im Training meldete er sich vor der letzten Saison beim EHC zurück. Mit der Unterstützung der gesamten Mannschaft konnte er sich wiederum einen Stammplatz bei den Lustenauern sichern und steigerte sich im Verlauf der Meisterschaft. An diesen Aufwärtstrend möchte er auch in der kommenden Saison anschließen und zu einer fixen Größe in der Verteidigung der Lustenauer werden.

Während der letzten Saison wechselte Fabian Glanznig von den Wäldern zum EHC Alge Elastic Lustenau. Zu Beginn seiner Zeit bei den Lustenauern wurde er von Trainer Gerald Ressmann als Stürmer eingesetzt. Zum Ende der Saison erkannte Ressmann jedoch auch sein Talent als Verteidiger. Aus diesem Grund wird Glanznig beim EHC Alge Elastic Lustenau in der kommenden Saison in erster Linie als Verteidiger zum Einsatz kommen.

Der FBI VEU Feldkirch bleiben zwei Stammspieler auch in der kommenden Saison erhalten. Stürmer Daniel Fekete spielt ein weiteres Jahr in Feldkirch und geht somit in seine insgesamt achte Saison bei der VEU. Ebenfalls weiter im Dress der VEU spielen wird Sven Grasböck, ein echtes Feldkircher Eigengewächs. Mit seinen 22 Jahren geht Grasböck bereits in die siebente Saison, in der er in der Kampfmannschaft zum Einsatz kommt.