Wichtige Entscheidungen

Seit mittlerweile vier Saisonen ist Jürgen Fussenegger ein fixer Bestandteil der defensiven Zone des EC Bregenzerwald. Verteidiger Mario Ebner wechselt vom HC TWK Innsbruck zum EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel.

Die ersten Einsätze in der zweiten österreichischen Liga bestritt Jürgen Fussenegger für den Dornbirner Eishockey Club. Bereits 2008 erkämpfte er sich mit diesem Team den ersten Meistertitel. Zwei Jahre später konnten sie diesen Erfolg wiederholen. Dornbirn stieg schließlich in die Erste Bank Eishockey Liga auf, bei der Premierensaison war Linksschütze ebenfalls ein fester Bestandteil des Kaders und absolvierte 52 Einsätze in der höchsten Spielklasse.

2013 erfolgte dann der Wechsel zum damaligen INL-Meister EC Bregenzerwald. Für die "Wälder" hat Fussenegger mittlerweile 164 Spiele bestritten und trägt seit zwei Jahren das "A" auf der Brust. Zusätzlich holte sich der Verteidiger auch seinen dritten Titel in der zweiten Liga. 69 Assists und zehn Tore gehen auf das Konto des 28-Jährigen. Auch Obmann Guntram Schedler outet sich als Fan: "Jürgen ist ein Spieler mit Herz und einer der besten österreichischen Verteidiger der Liga. Er hat das was der Bregenzerwald verkörpert in sich, spielt es und wir sind glücklich, dass er bei uns ist."

Der 21-jährige Verteidiger Mario Ebner hat in der vergangenen Saison im Rahmen der Kooperation mit dem HC TWK Innsbruck 33 Spiele für die "Adler" in der Sky Alps Hockey League bestritten. Mit seiner Verpflichtung ist es dem EC Kitzbühel gelungen, wieder einen jungen Spieler mit bereits reichlich Erfahrung zu holen.

Ebner war Bestandteil diverser österreichischer Nachwuchsteams und absolvierte für Innsbruck 111 Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga. Ebner über seine Beweggründe nach Kitzbühel zu wechseln: "In Kitzbühel genieße ich volles Vertrauen von Vorstand und Trainer. Die Adler bieten ein perfektes Umfeld, damit sich junge Spieler weiter entwickeln können. Ich rechne mit viel Eiszeit und bin bereit Verantwortung am Eis und abseits zu übernehmen."