Verstärkung für die "Eisbären"

Der EK Zell am See verpflichtet Stürmer Alexander Feichtner. Mit Martin Gran kommt ein norwegischer Erstligist zum EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel.

Dem EK Zeller Eisbären gelang mit der Verpflichtung von Alexander Feichtner ein Transfercoup. Der Stürmer bestritt zwischen 2007 und 2017 insgesamt 339 Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga für den EC Red Bull Salzburg (Meister 2008, 2010, 2011), den Dornbirner EC und zuletzt zwei Jahre für die Moser Medical Graz99ers und scorte dabei 89 Punkte.

Im April stand der 28-Jährige erstmals auch für Österreich auf dem Eis, als er in Wien gegen Schweden auflief. Außerdem gewann Feichtner bereits 2013 mit Liga-Konkurrent EC Bregenzerwald die Inter-National-League.

Aufgrund guter Kontakte von Head Coach Joe West ist es den Kitzbüheler "Adlern" gelungen, einen sehr vielversprechenden jungen Spieler zu engagieren. Martin Gran hat trotz seiner Jugend (Jahrgang 1996) bereits 124 Spiele in der ersten norwegischen Liga absolviert und konnte dabei 16 Tore und 17 Assists erzielen. In seiner ersten Profisaison wurde er zum "Rookie des Jahres" gewählt.