Krimi bis zum Schluss

Wenige Sekunden vor Spielende sicherte sich der HC Neumarkt das letzte Play-off-Ticket der Sky Alps Hockey League.

 

Die zweite Phase des Grunddurchgangs endete am Samstagabend mit einem dramatischen Finale im Kampf um den letzten Play-off-Platz. Im direkten Duell um den Sieg in Qualifikationsgruppe B bezwang der HC Neumarkt den WSV Stzerzing mit 4:3. Der Siegtreffer der Hausherren fiel 14 Sekunden vor Spielende. Im zweiten bereits bedeutungslosen Spiel dieser Gruppe gewann der EK Zell am See das Derby gegen den EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel mit 7:2.

In Qualifikationsgruppe A stand bereits S.G. Cortina als Gewinner fest. Das letzte Heimspiel war daher nicht mehr von großer Bedeutung, der EC Bregenzerwald kam zum einem 5:0-Auswärtssieg in Cortina. Die Red Bull Hockey Juniors schlossen die Gruppe nach einem 4:2-Heimsieg gegen den HC Gherdeina auf Rang zwei ab.

In der Masterround gab es auch kaum Überraschungen. Die Rittner Buam untermauerten ihre Favoritenstellung mit einem 4:3-Heimsieg nach Verlängerung über Asiago Hockey. Der HC Pustertal ließ dem EHC Alge Elastic Lustenau beim 5:0 keine Chance. Die FBI VEU Feldkirch holt sich mit einem 4:3 bei HDD Jesenice noch einmal Selbstvertrauen für das Viertelfinale.

Tabelle - Masterround

Tabelle - Qualifikationsgruppe A

Tabelle - Qualifikationsgruppe B