Außenseiter überraschen

Am ersten Zwischenrundenspieltag der Sky Alps Hockey League gelangen EHC Alge Elastic Lustenau und Asiago Hockey überraschende Auswärtssiege.

In der Masterround gab es nach dem ersten Spieltag die ersten Platzverschiebungen. Die Rittner Buam spielten ihre Überlegenheit auch gegen die FBI VEU Feldkirch aus und gewannen dank eines starken Schlussdrittels mit 6:1. Der italienische Meister bleibt damit unangefochten auf Rang eins.

Neu auf Rang zwei ist der EHC Alge Elastic Lustenau, der sich auswärts beim HDD Jesenice mit 4:2 durchsetzte. Ebenso einen Sprung machte Asiago Hockey nach dem 2:1-Auswärtssieg beim HC Pustertal.

Der EC Bregenzerwald überraschte auch mit einem 6:4-Heimsieg über Gruppen-A-Tabellenführer  S.G. Cortina. Christian Ban glänzte dabei mit vier Treffern. Im zweiten Spiel dieser Gruppe gewann HC Gherdeina sein Heimspiel gegen die Red Bull Hockey Juniors mit 5:1.

In Qualifikationsgruppe B blieb der HC Neumarkt mit einem 3:0-Heimsieg gegen den EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel Tabellenführer EK Zell am See auf den Fersen.

Tabelle

Tabelle

Tabelle