Sechs Teams um zwei Plätze

In den Qualifikationsgruppen der Sky Alps Hockey League machten die Verfolger Boden gut und den Kampf um die Play-off-Plätze noch einmal spannend.

Es sind nur noch wenige Spieltage in der Zwischenrunde zu absolvieren, bevor es im Play-off ans Eingemachte geht. In Qualifikationsgruppe A hielten der HC Gherdeina (5:3 gegen EC Bregenzerwald) und die Red Bull Hockey Juniors (7:2 gegen HC Fassa) ihre Hoffnungen, noch S.G. Cortina von Rang eins zu verdrängen, am Leben.

In Qualifikationsgruppe B verlor der EK Zell am See gegen den direkten Verfolger HC Neumarkt mit 2:4 und hat damit nur noch einen Punkt Vorsprung. Einen weiteren Zähler zurück liegt der WSV Sterzing nach dem 5:0 beim EC-KAC.

In der Masterround konnte der HC Pustertal bei Leader Ritten einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen einfahren und den Rückstand auf drei Punkte verkürzen. HDD Jesenice bezwang Asiago Hockey mit 3:2 nach Verlängerung.

Tabelle - Masterround

Tabelle - Qualifikationsgruppe A

Tabelle - Qualifikationsgruppe B