Ritten wieder auf Platz 1

Die Rittner Buam übernehmen nach einem 4:1 Erfolg über die EK Zeller Eisbären wieder die Tabellenspitze.

Alps Hockey League

EC Klagenfurt II - HC Fassa Falcons 0:6

Die Fassa Falcons verbuchen einen klaren Erfolg über den EC KACII und bleiben damit in Schlagdistanz zum Mittelfeld. Fassa hatte von Beginn weg die klare Kontrolle über die Begegnung. Bereits im ersten Abschnitt erspielten die Gäste eine 2:0 Führung. Der KAC machte sich mit einigen Strafen selbst das Leben schwer. Die Falcons nützten ihre Powerplays im zweiten und dritten Drittel gut aus. Buestro schnürte einen Doppelpack zur 4:0 Führung, jeweils in Überzahl. Heikkinen und Zanet stellten schließlich den Endstand von 6:0 her, ebenfalls bei nummerischer Überlegenheit.

EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel - S.G. Cortina Hafro 1:2 OT

Der S.G. Cortina verbuchte einen knappen Overtime-Erfolg in Kitzbühel. Der EC Kitzbühel erwischte den besseren Start und erarbeitete sich mehr Chancen. Keines der Teams konnte allerdings im Startdrittel anschreiben. Zu Beginn des zweiten Abschnitts legten die Gäste erstmals vor: Menning eroberte die Führung. Das Spiel wurde weiter sehr fair geführt. Kitzbühel drückte auf den Ausgleich, beb aber auch im zweiten Abschnitt erfolglos. In der 50. Minute war es dann so weit: Lenes erzielte das 1:1 nach Assist von Protcenko. Beide Teams nahmen nicht allzu viel Risiko in den finalen 10 Minuten des dritten Drittels. Die Entscheidung führte schließlich Menning in der Verlängerung her, der zwei Punkte für sein Team sicherte.

HC Gherdeina valgardena.it – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 1:2

Das einzige Duell zwischen zwei italienischen Teams am Mittwoch enttäuschte die Erwartungen nicht. Nach fünf Minute eroberte Ivan De Luca die Führung für Sterzing. Er ließ die „Einladung“ von den Hausherren nicht ungenützt und erzielte das 1:0. Sterzing schien das Spiel unter Kontrolle zu haben, Gröden konnte aber in den finalen Minuten des zweiten Drittels den Ausgleich erzielen.Andreas Vinatzer blieb mit einem one-timer erfolgreich. Das Spiel war hartumkämpft und ausgeglichen. Fünf Minuten vor dem Ende fand Daniel Erlacher für Sterzing die Entscheidung. Mit diesem Erfolg erobert Sterzing den fünften Tabellenplatz.

HC Pustertal Wölfe - HK SZ Olimpija 2:3 SO

Pustertal spielte zum zweiten Mal in Serie in ihrer Heimhalle und musste auf Gianluca March, Max Oberrauch und Thomas Erlacher verzichten. Die Anfangsminuten waren klar in der Hand der Hausherren, die viel Druck ausübten. Wenig später machte sich dies auch bezahlt, als Maximilian Lancsar den Puck unter die Querlatte setzte. Die letzten vier Minuten des Startdrittels agierte Ljubljana in Überzahl, sie konnten den Puck aber nicht hinter die Linie bringen. Im zweiten Abschnitt übernahmen die Slowenen die Kontrolle. Crt Snoj gelang erst der Ausgleich, ehe Andrej Hebar erstmals die Führung für Ljubljana eroberte. Im vermeintlich letzten Abschnitt kämpften sich die Wölfe wieder zurück. Sean Ringrose traf drei Minuten vor Ende im Überzahl zum Ausgleich. In der Verlängerung gelang keinem Team das entscheidende Tor. Im Shoot-Out sorgte schließlich Miha Zajc für die Entscheidung, die dadurch den dritten Platz erobern konnten.

Rittner Buam - EK Zeller Eisbären 4:1

Die Rittner Buam erobern nach Sieg über die EK Zeller Eisbären die Tabellenführung zurück. Der junge Verteidiger Stafen Mair feierte sein Debüt für die Buam. In den ersten Minuten übten die Hausherren einen großen Druck aus. Victor Ahlström erzielte das erstes Tor des Abends in Überzahl. Für das 2:0 sorgte Alex Frei, es war sein achtes Tor im neunten Spiel. Doch die Zeller Eisbären hatten die passende Antwort parat. Der Kapitän Franz Wilfan halbierte den Rückstand. Doch dann stellte Roland Hofer die alte Zwei-Tore-Führung wieder er. Die Rittner Buam übernahmen mittlerweile die volle Kontrolle über das Spiel. Im letzten Abschnitt stellte schließlich Oscar Ahlström den Endstand von 4:1 her und halten somit ihre Weste in Ritten weiß.

Alps Hockey League