Ritten bleibt Erster

Die Rittner Buam werden den Grunddurchgang der Sky Alps Hockey League auf Rang eins beenden. Rang sechs bleibt noch hart umkämpft.

Mit einem 4:2-Sieg beim EK Zell am See sicherten sich die Rittner Buam die Spitzenposition nach dem Grunddurchgang. Zwar kamen die "Eisbären" nach einem 0:2-Rückstand noch einmal zum Ausgleich, am Ende triumphierte aber der Leader zum 24. Mal in dieser Saison.

Der HC Pustertal kann damit Ritten nicht mehr überholen, Rang zwei ist nach dem 4:1 beim EC-KAC aber fix. Neuer Dritter ist wieder HDD Jesenice nach einem 7:1-Heimsieg über den WSV Sterzing.

Rang sechs, der letzte fixe Play-off-Platz, bleibt weiter hart umkämpft. Asiago verteidigte diesen mit einem 8:1 gegen den EC Bregenzerwald. S.G. Cortina hielt aber den Zwei-Punkte-Abstand mit einem 7:3-Heimsieg über den EHC Alge Elastic Lustenau. Die Red Bull Hockey Juniors kletterten mit einem 5:3-Heimsieg über den HC Neumarkt auf den achten Rang.