"Wälder" haben einen neuen Trainer

Nach dem Abgang von Alex Stein geht der EC Bregenzerwald mit dem finnischen Head Coach Jussi Tupamäki in die Sky Alps Hockey League. Andreas Judex, der in der abgelaufenen Saison selbst noch für die „Wälder“ spielte, steht ihm als Assistant Coach zur Seite.

Der Finne Jussi Tupamäki ist bereits in Dornbirn angekommen und nahm seine Arbeit beim EC Bregenzerwald am Montag auf. Der 39-Jährige begann seine Karriere als Head Coach in Finnland, bevor er nach Estland wechselte.

Dort trainierte er seit 2014 das Nationalteam, gleichzeitig war er für den Nachwuchs zuständig und gewann in der Saison 2015/16 bei der U18-Weltmeisterschaft der Division I Gruppe B die Goldmedaille. Unterstützt wird er von Andreas Judex, der nach seinem Karriereende im aktiven Bereich die Position als Assistant Coach übernehmen wird. Am Anfang noch von Guntram Schedler unterstützt, wird der gebürtige Wiener den Posten während der Saison komplett übernehmen und auch die Trainerausbildung abschließen.

Auf der Suche nach einem neuen Legionär ist der EHC Alge Elastic Lustenau fündig geworden. Jason DeSantis ist den Eishockey-Experten kein Unbekannter, hat er doch schon langjährige Österreich-Erfahrung. Nach einigen Jahren in der American Hockey League kam er in der Saison 2013/14 erstmals nach Europa, wo er beim finnischen Topklub HIFK spielte. Danach unterschrieb der Amerikaner beim EC-KAC, zwei Spielzeiten später wechselte er innerhalb der Liga zum HC TWK Innsbruck.

Nach drei Jahren in der Erste Bank Eishockey Liga schließt sich DeSantis nun den Lustenauern an, wo er ein Führungsspieler in der Verteidigung sein wird und den jungen EHC-Cracks als Vorbild dienen soll.