"Adler" trennten sich von Spielern

Nachdem mit der 1:2 Heimniederlage gegen den EK Zell am See der Play-off-Einzug für den EC Kitzbühel nicht mehr machbar ist, wurden drei Legionäre freigestellt.

Der Vorstand des EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel entschied sich in Absprache mit Trainer Joe West, den Spielern Ainars Podzins, Johan Burlin und Deivids Sarkanis die Freigabe für einen Vereinswechsel zu erteilen.

Podzins geht in die zweite finnische Liga zu Iisalmen Peli-Karhut, Burlin in die erste dänische Liga zu Sonderjyske und Sarkanis in die erste englische Liga zu Nottingham.

"Wir bedanken uns bei Burlin, Podzins und Sarkanis für ihren Einsatz und ihre Leistungen für unseren Verein und wünschen ihnen bei ihren neuen Teams viel Erfolg. Dass alle drei kurz vor Ende der Transferzeit noch in europäische Top-Ligen wechseln konnten, bestätigt das hohe Niveau der Sky Alps Hockey League und auch die gute Arbeit bei den Adlern"“, so Vorstandsmitglied Michael Widmoser.

Für Präsident Johann Spieglmayr bringt der vorzeitige Abgang dieser drei Spieler die Möglichkeit, heimischen Spielern mehr Eiszeit und Verantwortung in den ausstehenden Spielen der Qualifikationsrunde zu geben.

Tabelle - Qualifikationsgruppe B