Start mit einer Niederlage

Die Reihe der Vorbereitungsspiele begann für den EK Zell am See mit einer Niederlage. Auch der EC Bregenzerwald zog am Freitag den Kürzeren.

Den Auftakt in die Vorbereitung hat sich der EK Zell am See anders vorgestellt. Vor eigenem Publikum mussten sich die "Eisbären" im ersten Spiel der neuen Saison mit 0:4 geschlagen geben. HDD Olimpija Ljubljana aus der Erste Bank Eishockey Liga gab von Beginn weg den Ton an und führte nach 23 Minuten bereits mit 3:0. Am Ende brachten die Slowenen den Sieg locker über die Zeit. Für den EK Zell am See geht es am Dienstag mit dem Derby gegen den EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel weiter.

Mit einigen Ausfällen unterlag der EC Bregenzerwald zu Hause dem EV Zug aus der Schweiz deutlich mit 3:7. Nach einem torlosen ersten Drittel zogen die Gäste ab dem zweiten Abschnitt davon und feierten einen ungefährdeten Sieg. "Wir haben in dieser Woche hart trainiert, daher kann so ein Spiel schon einmal passieren. In der nächsten Woche mchten wir für die Meisterschaft wieder einen Schritt nach vorne machen", analysierte Trainer Alex Stein.