Sensationelle "Kängurus"

KSV Eishockey machte am Samstag mit einem Auswärtssieg in Jesenice einen großen Schritt Richtung Play-off der Inter-National-League. An der Spitze gibt es nichts Neues.

KSV Eishockey trat am Samstag beim Drittplatzierten HDD SIJ Acroni Jesenice an und überraschte in zweierlei Hinsicht. Erstens erzielte Florian Hoppl direkt nach dem Startbully in nur sechs Sekunden den Führungstreffer der Kapfenberger, zweitens siegten die Steirer am Ende mit 6:3 und sicherten somit den achten und letzten Play-off-Platz vor HK Playboy Slavija Ljubljana ab (1:2 nach Penaltyschießen gegen HK ECE Celje).

An der Spitze ließen die beiden Favoriten nichts anbrennen. Leader Lorenz Lift VEU Feldkirch siegte im Derby beim EHC-Bregenzerwald mit 5:3 und Verfolger EHC Alge Elastic Lustenau gewann das Heimspiel gegen EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel mit 5:2.