Dinhopel bleibt in Zell am See

Florian Dinhopel bleibt eine weitere Saison beim EK Zell am See. Der vielseitige Routinier soll seine Erfahrung an die jungen "Eisbären" weitergeben.

Der EK Zell am See verlängert mit Florian Dinhopel, dem älteren der beiden Dinhopel-Brüder. Der Stürmer kam letzte Saison auf Try-Out-Basis vom EV Zeltweg zu den "Eisbären" und überzeugte die Verantwortlichen schnell von seinem Können.

Der gebürtige Steirer absolvierte insgesamt 93 Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga für die Graz99ers, ehe es ihm nach Stationen in Zeltweg und den Dukes Graz nach Zell am See verschlug.

Mit seinen fast 30 Jahren zählt er bei den Zellern zu den Routiniers und will auch in der kommenden Saison seine Erfahrung an die jüngeren Spieler weitergeben. Vize-Obmann Christoph Schwarz: "Florian ist nicht nur auf, sondern auch abseits des Eises ein feiner Kerl. Er stellt sich zu hundert Prozent in den Dienst der Mannschaft und rackert jedes Spiel von der ersten bis zur letzten Minute. Mit seiner Erfahrung und Routine nimmt er auch einen wichtigen Platz in der sonst doch recht jungen Mannschaft ein."