Feldkirch überrascht

Die FBI VEU Feldkirch bezwang überraschend Tabellenführer Rittner Buam. Der HC Pustertal sicherte sich indes bereits das Play-off-Ticket.

Das passierte in der Sky Alps Hockey League bisher nicht alle Tage, dass die Rittner Buam als Verlierer vom Eis gingen. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison musste sich der Tabellenführer nach 60 Minuten geschlagen geben.

Dieses Kunststück gelang am Donnerstag der FBI VEU Feldkirch, die auswärts mit 3:1 gewinnen konnte und sich damit den dritten Platz in der Tabelle von HDD Jesenice (2:7 beim HC Fassa) zurückholte.

Ebenfalls mit einem Auswärtssieg machte der HC Pustertal das Play-off-Ticket fix. Die "Wölfe" gewannen in Kitzbühel mit 4:2 und stehen damit wie Ritten bereits im Viertelfinale. Mit einem Rückstand von sechs Punkten ist auch noc Platz eins greifbar.

Im Kampf um Platz sechs holten sich alle drei Teams einen Sieg. Der EHC Alge Elastic Lustenau (5.) siegte in Neumarkt mit 3:0, Asiago Hockey (6.) fertigte den EC-KAC mit 5:2 ab und S.G. Cortina (7.) schlug den EK Zell am See mit 4:1. Alle drei Mannschaften liegen weiterhin innerhalb von drei Punkten.

Der HC Gherdeina verließ Rang 15 nach einem 2:1-Sieg nach Penaltyschießen bei den Red Bull Hockey Juniors.