Saisonende für Scherrieble

Nach Aufsuchen eines Spezialisten hat sich Torhüter Viktor Scherrieble vom EC Bregenzerwald entschieden, einen Eingriff zur Korrektur seiner Hüfte vornehmen zu lassen.

Viktor Scherrieble wird sich der Operation nächste Woche in seiner Heimat Schweden unterziehen. Die übliche Regenerationszeit für einen Eingriff dieser Art beträgt sechs bis acht Monate.

Wenn alles erfolgreich verläuft, sollte der Torhüter seine Karriere wieder aufnehmen können. Die Rehabilitation wird der 21-Jährige in Schweden mit der Unterstützung seiner Familie antreten. Der EC Bregenzerwald hat den Vertrag nun aufgelöst und sucht derzeit einen Ersatz für die Torhüterposition.

Die "Wälder" werden die Rehabilitation von Scherrieble eng verfolgen, um eine mögliche Rückkehr für die Zukunft in Betracht zu ziehen. "Wir wünschen Viktor alles Gute für eine erfolgreiche Operation und eine schnelle Genesung", erklärt Obmann Guntram Schedler.