"Kängurus" nicht in der AHL

KSV Eishockey wird aus finanziellen Gründen in der kommenden Saison nicht an der Alps Hockey League teilnehmen können.

Dem KSV Eishockey ist es aus budgetären Gründen nicht möglich, an der neu gegründeten internationalen Alps Hockey League (AHL) teilzunehmen.

"Wir haben bis zum Schluss versucht, potentere Sponsoren aufzutreiben, aber leider sind die Firmen nicht bereit, mehr Geld in den Sport zu investieren. Die sportliche Herausforderung, die die AHL ganz sicher ist, erfordert leider auch finanzielle Mittel, die eine Ebene höher angesiedelt sind", verkünden die Steirer auf einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Der Plan B Kapfenbergs sieht vor, dass eine Teilnahme an der steirischen Eliteliga ins Auge gefasst wird. Eine Entscheidung wird in den nächsten Tagen fallen. Trainer Gerhard Puschnik würde auch für die Eliteliga zur Verfügung stehen und parallel dazu die Nachwuchsarbeit in Kapfenberg übernehmen.