"Eisbären" wieder Fünfter

Mit einem knappen Auswärtssieg nach Penaltyschießen überholte der EK Zell am See wieder den EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel. HK Playboy Slavija Ljubljana macht den Play-off-Kampf wieder spannend.

Der EK Zell am See machte am Samstag wieder den Sprung auf Rang fünf in der Inter-National-League. Bei HK Playboy Slavija Ljubljana gelang den "Eisbären" ein 4:3 nach Penaltyschießen. Damit überholten die Salburger wieder den EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel, der das Heimspiel gegen Tabellenführer Lorenz Lift VEU Feldkirch mit 2:4 verlor.

Ljubljana holte durch den Extrapunkt bei der Shootout-Niederlage einen Zähler auf Rang acht auf. Denn KSV Eishockey musste sich vor eigenem Publikum dem EHC-Bregenzerwald trotz einer 2:0-Führung nach 21 Minuten mit 2:5 geschlagen geben. Der EHC Alge ELastic Lustenau zitterte sich zu einem 2:1-Sieg beim HK ECE Celje.