Zell am See erzwingt Spiel vier

Der EK Zell am See verlängert mit einem hart erkämpften 4:3-Sieg nach Verlängerung die Halbfinalserie in der Inter-National-League gegen den EHC Alge Elastic Lustenau. Lorenz Lift VEU Feldkirch holt sich den ersten "Matchpuck".

Die Lorenz Lift VEU Feldkirch holt sich am Freitagabend mit einem 6:2-Auswärtssieg beim HDD SIJ Acroni Jesenice den ersten "Matchpuck" in dieser "Best-of-Five"-Halbfinalserie der Inter-National-League. Die Vorarlberger sind von Beginn an stets in Führung, fixieren den Erfolg aber erst mit drei Toren in den letzten zehn Minuten.

Im zweiten Halbfinalduell braucht es erneut eine Verlängerung. Der EK Zell am See setzt sich dank eines Treffers von Petr Vala in der 65. Minute mit 4:3 beim EHC Alge Elastic Lustenau durch und erzwingt noch ein viertes Spiel in dieser Serie.