Neuzugang bei Zell am See

Aufgrund der anhaltenden Verletzungsmisere hat sich der EK Zell am See dazu entschieden, für die Inter-National-League ein weiteres Mal am Transfermarkt aktiv zu werden.

Clemens Znenahlik, der seine Karriere beim Nachwuchs des WEV und später bei den Junior Capitals begann, ist der neue Stürmer beim EK Zell am See.

Nach einem Jahr in Schweden kehrte Znenahlik zur Saison 2011/12 zu den Capitals zurück und feierte damals sein Debüt in der Nationalliga. Nach weiteren zwei Jahren in Wien setzte er seine sportliche Laufbahn in Nachwuchs des Villacher SV fort.

Zu Beginn der Saison absolvierte der junge Wiener ein Try-out beim Dornbirner EC. Nach drei Einsätzen bei der Lorenz Lift VEU Feldkirch zu Saisonstart hielt sich Znenahlik bei Tulln fit und freut sich nun über das Engagement bei den "Eisbären".

"Ich habe nicht lange überlegt, meine Sachen gepackt und bin nach Zell am See gefahren. Ich bin sehr glücklich dass es jetzt doch noch mit einem Engagement in Österreich geklappt hat und werde alles geben damit ich auch nach Neujahr für die Eisbären spielen kann", erklärt der Neuzugang.

"Mit der Verpflichtung soll der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft neu entfacht werden. Wir haben Clemens geholt, damit er uns von seinem Talent überzeugen kann und hoffen, bei entsprechender Leistung, längerfristig mit ihm planen zu können", so Trainer Herbert Hohenberger.