Neuzugänge bei Feldkirch

Zwei Neuigkeiten für die Mitglieder, Sponsoren und Fans der Lorenz Lift VEU Feldkirch standen im Mittelpunkt der am Freitag abgehaltenen Jahreshauptversammlung.

Zum einen konnte der Vorstand, der von den Mitgliedern für ein weiteres Jahr gewählt wurde, drei hochkarätige Neuzugänge präsentieren: Aus Dornbirn wechselt Stürmer Martin Mairitsch nach Feldkirch, aus Kapfenberg kehrt mit Diethard Winzig ein absoluter Führungsspieler nach Feldkirch zurück und aus Dänemark kommt der amerikanische Verteidiger Steve Birnstill, der sein Können in der vorletzten INL-Saison bei Gherdeina bereits deutlich unter Beweis gestellt hat.

Die zweite Neuigkeit betrifft die Funktion des Cheftrainers – hier feiert der letzte Meistertrainer der VEU, Michael Lampert, sein Comeback an der Bande. Die Gründe dafür sind zum einen die Qualität von Lampert als Trainer, zum anderen auch die Möglichkeit, durch eine interne Lösung finanzielle Mittel für andere Bereiche frei zu machen.

Neben den drei Neuzugängen kann Lampert für die kommende Saison mit dem bewährten Goalie-Trio Bernhard Bock, Patrick Kühne und Michael Sparr, den Verteidigern Joussef Riener, Chris Harand, Sven Grasböck und Matic Jancar sowie den Stürmern Dylan Stanley, Daniel Fekete, Patrick Maier,
Christoph Draschkowitz, Kevin Essmann, Patrick Breuss und Dennis Sticha planen.

"Wir sind davon überzeugt, dass wir damit schon sehr früh die Basis für einen wirklich schlagkräftigen Kader gelegt haben. Weitere Gespräche sind noch im Gange, in den nächsten Wochen werden wir unsere Planung abschließen und dann auch schon mit der intensiven Phase der Vorbereitung starten", so Coach Lampert.