Nachzüglerduell in Ljubljana

Am Mittwoch steigt in der Inter-National-League das Nachtragsspiel zum dritten Spieltag zwischen HK Playboy Slavija Ljubljana und HK ECE Celje. Die beiden slowenischen Klubs befinden sich nach dem Saisonstart derzeit am Tabellenende.

Nach den ersten drei Spieltagen hat sich die Lorenz Lift VEU Feldkirch etwas von der Konkurrenz abgesetzt. Die Vorarlberger, die in der Vorbereitung bereits ungeschlagen waren, haben auch in der Inter-National-League die ersten drei Partien für sich entschieden.

Am Sonntag wurde es allerdings erstmals richtig knapp, als KSV Eishockey lange Zeit führte und sich erst durch eine späte Aufholjagd der VEU in der Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben musste. Mit seinem ersten Saisontor schoss Kevin Puschnik sein Team auf den ersten Platz in der Tabelle. Mit acht Punkten liegen die Feldkircher damit bereits zwei Zähler vor dem EHC-Bregenzerwald und einen weiteren vor Titelverteidiger EHC Alge Elastic Lustenau, die beide am Sonntag ebenfalls knappe Erfolge holen konnten und somit das Vorarlberger Dreiergespann im oberen Tabellendrittel fixierten.

Am Mittwoch wird im slowenischen Duell zwischen HK Playboy Slavija Ljubljana und dem HK ECE Celje (Beginn 19:00 Uhr) der dritte Spieltag abgeschlossen. Beide haben erst ein Spiel auf dem Konto, zieren daher das Ende der Tabelle mit einem bzw. keinem Punkt und wollen daher mit einem Sieg den Tabellenkeller verlassen.

Unter dem Menüpunkt "Tabelle" der Inter-National-League auf der Website des Österreichischen Eishockeyverbandes sind die Vereinsportraits der einzelnen Klubs ersichtlich. Weiterführend sind auch die jeweiligen Spielerportraits mitsamt deren Einsatzstatistik abrufbar.