Kapfenberg bestätigt Teilnahme

Der Obmann von KSV Eishockey gab am Mittwoch die Nennung für die Inter-National-League bekannt. Bis zum Nennschluss am 15. Juli konnten die notwendigen finanziellen Mittel aufgetrieben werden.

Dem neuen Klub in Kapfenberg, KSV Eishockey, wurde vom Österreichischen Eishockeyverband bis einschließlich 15. Juli die Frist eingeräumt, für eine Teilnahme an der Inter-National-League 2015/16 zu nennen.

Aufgrund einiger finanzieller Fragezeichen hatte Kapfenbergs Obmann Franz Gärntner um eine Verlängerung der Nennfrist angesucht. Die notwendigen finanziellen Bausteine, um an der im September beginnenden Meisterschaftn teilnehmen zu können, konnte KSV Eishockey nun auftreiben und der Verein bestätigte am 15. Juli dann auch schriftlich die Teilnahme an der Inter-National-League.

"Da es uns gelungen ist, ein ausgeglichenes Budget für die Saison 2015/16 aufzustellen, freut es mich, dass wir mit unserer Mannschaft an der Meisterschaft 2015/16 in der INL teilnehmen können. Wir freuen uns auf eine spannende und sportlich faire Saison", richtete Obmann Gärtner ein Schreiben an den ÖEHV und die INL-Vereine.

Damit nehmen sechs österreichische (EHC Lustenau, EHC-Bregenzerwald, VEU Feldkirch, EK Zell am See, EC Kitzbühel, KSV Eishockey) und drei slowenische (HDD Jesenice, HK Slavija Ljubljana, HK Celje) Klubs an der Inter-National-League teil. Die Auslosung des Spielplans folgt in den kommenden Tagen.