Derby in Dornbirn

Am Mittwoch steht für den EHC-Bregenzerwald ein äußerst wichtiges Heimspiel in Dornbirn am Programm. Gelingt gegen Tabellenführer Lorenz Lift VEU Feldkirch ein Sieg, dann nähern sich die "Wälder" bis auf einen Punkt an den aktuellen Spitzenreite

Bereits am vergangenen Wochenende verkürzte der EHC-Bregenzerwald seinen Rückstand auf Tabellenführer Lorenz Lift VEU Feldkirch auf vier Punkte. Nach dem Vorarlberger Derby am Mittwoch in Dornbirn könnten die "Wälder" sogar bis auf einen Zähler an den aktuellen Spitzenreiter heranrücken.

Das erste Aufeinandertreffen ging zum Saisonstart eindeutig mit 6:1 an Feldkirch, seitdem hat sich allerdings auf beiden Seiten einiges getan. "Gegen die Topteams der Liga müssen wir allerdings noch konstanter werden", meint Bregenzerwalds Trainer Alex Stein vor dem Duell gegen den Erstplatzierten. "Feldkirch verzeiht absolut keine Fehler. Daher werde ich meine Mannschaft sehr gut einstellen müssen."

Fabian Glanznig und Scott Nordh stehen den "Wäldern" aufgrund von Verletzungen noch immer nicht zur Verfügung. Die Kooperationsspieler vom Dornbirner EC sind am Dienstag in der Erste Bank Eishockey Liga im Einsatz, wer tags darauf für Bregenzerwald auflaufen wird, entscheidet sich kurzfristig.

Feldkirch musste sich am Sonntag wieder einmal nach langer Zeit bei HDD SIJ Acroni Jesenice geschlagen geben. Es war erst die zweite Niederlage im 13. Spiel in dieser Saison für die VEU. Trainer Michael Lampert kann im Derby auf Verteidiger Christoph Harand zählen, der nach seiner Sperre wieder zur Mannschaft stößt.

Michael Novak ist wegen seiner Handverletzung aber noch fraglich. "Es wird wohl ein Duell auf Augenhöhe geben, in dem Kleinigkeiten entscheiden, wer als Sieger vom Eis geht", erwartet Feldkirchs Coach einen knappen Ausgang.

Die jeweiligen Topscorer der Teams werden mit einem eigenen Helm speziell gekennzeichnet. Ligasponsor LIKE-ICE sorgte für Design und Ausstattung der Mannschaften, um den punktbesten Spieler des jeweiligen Klubs dem Publikum besser erkenntlich zu machen.