"Eisbären" schlagen "Wälder"

Der EK Zell am See erobert mit einem 4:3-Erfolg über EHC-Bregenzerwald in der dritten Runde der Zwischenrunde der Inter-National-League die Tabellenführung.

Zell am See bleibt in der Zwischenrunde der INL ohne Niederlage. Die "Eisbären" gewinnen das Spitzenspiel der dritten Runde der "Master Round" gegen EHC-Bregenzerwald vor über 1.000 Zuschauern mit 4:3 (1:1,1:0,2:2). Ein Doppelschlag von Igor Rataj binnen elf Sekunden (44.) entscheidet am Anfang des Schlussdrittels die Partie.

EHC Alge Elastic Lustenau festigt mit einem 6:3 (1:2,2:0,3:1) über HDD Jesenice Platz zwei.

In der "Qualifying Round" behält HK Playboy Slavija Ljubljana bei Triglav Kranj mit 3:2 (1:1,1:1,1:0) die Oberhand. Der HC Steelers Kapfenberg verteidigt die Tabellenführung mit einem 5:1 (1:0,1:0,3:1) bei HKMK Bled. EC "Die Adler" Stadtwerke gewinnt beim HK Celje mit 5:4 (3:1,0:3,1:0) nach Penaltyschießen.