"Eisbären" erklimmen Spitze

EK Zell am See setzt sich mit einem 5:2-Heimsieg gegen EHC Alge ELastic Lustenau an die Tabellenspitze der "Master Round". HDD SIJ Acroni Jesenice schlägt Lorenz Lift VEU Feldkirch 6:3.

Zell am See kommt in der Zwischenrunde der Inter-National-League zu einem 5:2-Heimsieg gegen EHC Alge Elastic Lustenau und setzt sich damit an die Spitze der "Master Round".

Wurzer (10.), Vala (14.) und Vlcek (15.) bringen die "Eisbären" früh auf Kurs. Die Gäste kommen durch Saarinen (20.) und Barney (30./PP.) zwar nochmal heran, doch Vlcek (50.) und Tschernutter (60./EN.) machen schließlich alles klar.

HDD SIJ Acroni Jesenice schlägt Lorenz Lift VEU Feldkirch indes zuhause mit 6:3.

"Qualifying Round": EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel (6:1 gegen HKMK Bled) und HC Steelers Kapfenberg (8:2 gegen HK Playboy Slavija Ljubljana) sichern sich ihr Play-off-Ticket.