Zell am See setzt sich an die Spitze

Der EK Zell am See gewann zum Auftakt des zweiten Spieltags des Österreich Cup beim EHC Alge Elastic Lustenau mit 4:3 und setzte sich damit an die Spitze der Tabelle.

Am zweiten Spieltag des Österreich Cup wechselte die Tabellenführung an den EK Zell am See. Die Salzburger gewannen am Dienstag beim EHC Alge Elastic Lustenau mit 4:3 (1:0,2:1,1:2) und übernahmen vom HC Steelers Kapfenberg die Spitzenposition.

Für die Vorarlberger war es bereits die zweite Niederlage im laufenden Bewerb. Igor Rataj brachte Zell am See früh in Führung (7.). Nach dem Ausgleich von Scott Barney (38./PP) gelangen den "Eisbären" in den letzten zwei Minuten des zweiten Drittels durch Johannes Schernthaner und Filip Vlcek noch zwei Treffer zum 3:1.

Stefan Wiedmaier (49.) brachte Lustenau wieder heran, ehe Yannick Großlercher (54.) wieder den alten Abstand herstellte. Der erneute Anschlusstreffer von Barney (57./PP) kam aber zu spät. Am Mittwoch folgt das Cupspiel zwischen EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel und Lorenz Lift VEU Feldkirch.