Wichtige Siege für Lustenau und Bregenzerwald

Der EHC Palaoro Lustenau feierte am Samstag im Fernsehspiel einen wichtigen 2:1-Sieg über die FBI VEU Feldkirch. Auch der EHC-Bregenzerwald hielt mit dem 4:1 in Meran Anschluss an die Tabellenspitze.

Der Kampf um die ersten fünf Plätze in der Inter-National-League spitzte sich am Samstag ordentlich zu. Tabellenführer HC Gherdeina feierte bei Verfolger HC Neumarkt Riwega einen 1:0-Sieg nach Verlängerung. Der Tabellenzweite HC Südtirol Bank Eppan setzte sich gegen den HK Jesenice mit 3:0 durch.

Der EK Zell am See schob sich mit einem 8:1 über HDK Maribor auf den dritten Tabellenrang, punktgleich mit Neumarkt. Druch ein 1:2 im Fernsehspiel (Highlights) gegen den EHC Palaoro Lustenau fiel die FBI VEU Feldkirch auf Rang fünf zurück, die "Löwen" haben damit ebenfalls 54 Punkte. Einen Zähler zurück liegt jetzt der EHC-Bregenzerwald, der sich mit einem 4:1 in Meran wichtige drei Punkte sicherte.

Vor den letzten beiden Spieltagen ist die Spitzengruppe der sieben Mannschaften nur durch fünf Punkte getrennt. Die Top Fünf nach dem Grunddurchgang kann sich über einen fixen Platz im Play-off freuen.