Slivnik verlängert in Lustenau

Der EHC Palaoro Lustenau bindet David Slivnik langfristig, die VEU Feldkirck bastelt weiter am Kader und der EK Zell am See gibt die erste Neuverpflichtung bekannt.

Der EHC Palaoro Lustenau ist in der glücklichen Lage, die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben zu können. David Slivnik und der Verein werden in den kommenden drei Jahren gemeinsame Wege gehen. Slivnik stieß im vergangenen Dezember vom EC Dornbirn zu Lustenau. Nach nur wenigen Einsätzen war klar, dass er in Lustenau zu einem Führungsspieler in der Verteidigung werden kann.

Die VEU Feldkirch kann auch in der kommenden Saison mit den beiden Stürmern Daniel Fekete und Kevin Essmann planen. Beide verlängern ihr Engagement und werden auch in der INL-Saison 2014/15 für die VEU auf Tore- und Punktejagd gehen.

Ebenfalls in Feldkirch bleiben wird der tschechische Verteidiger Dominik Müller, der Ende der letzten Saison zur VEU gekommen ist und insgesamt 13 Spiele absolviert hat. "Es freut uns, dass Dominik Müller bei uns bleibt, da er bei seinen Einsätzen sein Talent gezeigt und sich durchaus als Verstärkung erwiesen hat", erklärt VEU-Geschäftsführer Michael Lampert.

Der EK Zell am See darf mit Filip Vlcek den ersten Neuzugang präsentieren. Der Center wechselt vom tschechischen Extraligaclub Plzen in den Pinzgau. Head Coach Milan Mazanec, der den Deal einfädelte, zeigt sich über die Verpflichtung glücklich: "Filip kenne ich schon vom Kindesalter weg. Er ist ein sehr intelligenter Spieler, der perfekt in unsere Mannschaft passt. Ich bin davon überzeugt, dass er unser Offensivspiel bereichern wird."