Feldkirch schlägt Zell am See

Die FBI VEU Feldkirch schlägt den EK Zell am See in der vorletzten Runde der Inter-National-League nach Verlängerung mit 7:6. EHC Palaoro Lustenau fertigt Maribor zuhause mit 7:1 ab.

Die FBI VEU Feldkirch schlägt den EK Zell am See am nach Verlängerung mit 7:6 (Highlights bei LAOLA1.tv). Damit ziehen die Vorarlberger in der Tabelle an den "Eisbären" vorbei und belegen nun den vierten Platz. Den entscheidenden Treffer erzielt Tomasek wenige Sekunden vor Ende der Overtime.

Unterdessen fertigt EHC Palaoro Lustenau Maribor zuhause mit 7:1 ab. Julkunen (11., 16.) und Hollendonner (15., 25.) steuern je zwei Tore bei, Auer kommt auf einen Treffer und zwei Assists.

HC Südtirol Bank Eppan gewinnt bei HK Playboy Slavija Ljubljana mit 6:0, HK Triglav Kranj geht zuhause gegen HC Neumarkt Riwega 0:5 unter. Bereits am Freitag besiegte der HC Gherdeina HKMK Bled mit 8:0.