Zwei Neuzugänge in Feldkirch

Die frastanzer VEU Feldkirch verpflichtet mit dem US-Amerikaner Alex Kim und dem Österreicher Gerd Gruber zwei Neuzugänge, die das Team im Rennen um eine gute Ausgangsposition für das Play-off verstärken sollen.

Beide Spieler werden im Laufe dieser Woche in Vorarlberg eintreffen, sofort ins Mannschaftstraining einsteigen und bereits im Heimspiel gegen HK Triglav Kranj am kommenden Samstag ihr Debüt im Dress der frastanzer VEU Feldkirch geben.

Der 33-jährige Stürmer Alex Kim spielte in der letzten Saison beim südkoreanischen Verein Anyang Halla in der Asia League Ice Hockey, die aus Teams aus Südkorea, Japan und China besteht und als stärkste professionelle Liga in Asien gilt.

In 25 Spielen erzielte Kim 32 Punkte (11 Tore, 21 Assists). Insgesamt brachte er es in der Asia League Ice Hockey auf 202 Punkte (82 Tore, 120 Assists) in 128 Einsätzen.

"Kim sollte unser Offensivspiel verstärken, das in der letzten Zeit eines unserer größten Probleme war. Außerdem ist er routiniert, was gerade in entscheidenden Spielen am Ende des Grunddurchganges sehr wertvoll sein kann", erklärt Michael Lampert, der vor einigen Tagen die sportliche Leitung übernommen hat.

Verteidiger Gerd Gruber kommt aus Graz nach Feldkirch. Der 30-Jährige bringt die Routine aus 396 Spielen in der Erste Bank Eishockey Liga und acht Einsätzen im österreichischen Nationalteam mit und soll der Defensive mehr Stabilität geben.

"Gerade in der Abwehr ist unsere Personaldecke derzeit sehr dünn. Ich bin mir sicher, dass wir mit Gruber einen defensivstarken Spieler gewinnen konnten, der uns in jedem Fall mehr Möglichkeiten im Defensivspiel eröffnen wird", meint Lampert.