Zell am See verleiht Feix

Der Kitzbühler Christopher Feix, der seit Jahren beim EK Zell am See unter Vertrag steht, wechselt auf Leihbasis bis Saisonende zu seinem Stammverein.

Die Vereinsführung des EK Zell am See und Christopher Feix haben sich darauf geeinigt, dass der Stürmer die Saison in Kitzbühel zu Ende spielt. Der gebürtige Tiroler wird beim Meisterschaftsfavoriten der Nationalen Amateur Hockey Liga auf mehr Eiszeit kommen als in der Kampfmannschaft der Zeller Eisbären und damit auch automatisch mehr Verantwortung am Eis übernehmen.

"Wir hoffen natürlich, dass Christopher sich in Kitzbühel weiterentwickelt, den nächsten Schritt macht und in der kommenden Saison wieder für die Eisbären in der Inter-National-League auf Punktejagd geht", erklärt der sportliche Leiter Tom Salchegger.

Für Feix, der in Innsbruck studiert, verkürzen sich dadurch auch die Wege zwischen Universität, Eishockey und seinem Wohnort Kitzbühel. "Wir wünschen Christopher alles Gute für seine neue Herausforderung bei seinem Stammklub und hoffen, ihn nächste Saison mit neu gewonnen Erfahrungen wieder im Eisbärentrikot begrüßen zu dürfen."