Zell am See gewinnt Spitzenspiel

Der EK Zell am See besiegt HC Neumarkt Riwega, den Tabellenführer der Inter-National-League, zu Hause mit 4:1. Der EHC-Bregenzerwald fertigt HKMK Bled 8:2 ab.

Die Zeller Eisbären entscheiden das Spitzenspiel der 14. Runde der Inter-National-League für sich.

Die Salzburger schlagen HC Neumarkt Riwega zuhause mit 4:1 und übernehmen damit zwischenzeitlich die Tabellenführung. Vala glänzt mit einem Tor und zwei Assists. Neumarkt kann den Platz an der Sonne aber schon am Sonntag mit einem Sieg gegen HC Südtirol Bank Eppan zurückerobern.

Der EHC-Bregenzerwald fertigt HKMK Bled zu Hause mit 8:2 ab. Die FBI VEU Feldkirch kommt zu einem klaren 7:2-Heimsieg gegen HK Slavija Ljubljana. Der EHC Palaoro Lustenau gewinnt unterdessen mit 7:5 in Marburg.