Zell am See besiegt Bregenzerwald

Der EHC Palaoro Lustenau feiert einen 7:0-Kantersieg über HKMK Bled. Der EHC-Bregenzerwald verliert 1:4 gegen EK Zell am See. Die FBI VEU Felkirch gewinnt bei Meran 3:1.

In der Inter-National-League gewinnt EK Zell am See das Österreicherduell gegen Titelverteidiger EHC-Bregenzerwald 4:1 (2:1,1:1,1:0). Die Pinzgauer klettern damit auf den vierten Tabellenrang.

Weiters siegt die FBI VEU Feldkirch in Meran 3:1 (0:0,0:1,3:0). Der EHC Palaoro Lustenau schießt HKMK Bled 7:0 (3:0,4:0,0:0) vom Eis.

Tabellenschlusslicht Maribor verliert auch das siebente Saisonspiel und muss sich HK Jesenice 2:7 (0:3,1:3,1:1) geschlagen geben. HK Slavija Ljubljana gegen ASV Kaltern endet 1:0 (0:0,0:0,1:0) und HC Neumarkt deklassiert HK Kranj 9:0 (2:0,2:0,5:0).

Tabellenführer HC Eppan hatte am Samstag spielfrei, nachdem der Spitzenreiter am Freitag beim HC Gherdeina mit 0:3 (0:1,0:1,0:1) die erste Saisonniederlage hinnehmen musste.