Zell am See beobachtet Verteidiger

Zell am Sees Head Coach Milan Mazanec sucht beim "Internationalen Hockey Camp" in der Tschechischen Republik nach möglichen Neuzugängen für die kommende Saison.

Milan Mazanec ist derzeit im "Internationalen Hockey Camp" in Pisek (Tschechische Republik) tätig und arbeitet täglich mit Nachwuchshoffnungen aus der ganzen Welt.

Zahlreiche Verteidiger der Jahrgänge 1992 und jüngersind für den EK Zell am See interessant. Unter anderem hat Mazanec Spieler wie Pavel Kolarik, Libor Jirku, Matus Holesa, Martin Nemcik und Peter Bezuska zum Try-out eingeladen.

"Die Spieler kommen zu einer Vorsichtung nach Pisek, die besten werden dann Ende August nach Zell am See geladen, um sich für einen Fixvertrag bei den Eisbären zu empfehlen", erklärt die sportliche Führung des EKZ.

Der HC Neumarkt Riwega hat einen neuen Spielgestalter engagiert: Jimmy Kilpatrick soll künftig als Center der ersten Linie das Offensivspiel vorantreiben. Der 28-jährige US-Boy wechselt von den Hannover Indians nach Südtirol.

"Eishockey ist mein Leben seitdem ich drei Jahre alt bin", erklärt Kilpatrick nach seiner Vertragsunterschrift beim HC Neumarkt. "Jetzt bekomme ich die Chance, diese wunderschöne Sportart in Neumarkt, in Italien und in einer internationalen Liga auszuüben. Ich freue mich auf dieses Abenteuer."

Die Neumarkter Klubführung ist zudem bemüht, dem Kader den letzten Feinschliff zu verpassen. Dazu zählen allerdings nicht nur hochkarätige Verstärkungen, sondern auch die Basis an jungen, einheimischen Spielern. Mit der Absicht, diese weiter zu vergrößern, wird das Trainergespann auch in der Inter-National-League vermehrt auf Kräfte aus dem eigenen Jugendsektor setzen.