Weichen für 2013/14 gestellt

Am Freitag wurden in Salzburg die Weichen für die Saison 2013/14 in der Inter-National-League gestellt. Die Rahmenbedingungen wurden mit aktuellen und zukünftigen Teilnehmern besprochen und die Nennfrist bis 23. März 2013 festgelegt.

In Salzburg trafen sich am Freitag im Rahmen einer Sitzung alle aktuellen und mögliche zukünftige Teilnehmer der Inter-National-League. Auf dem Programm standen zunächst noch die offenen Punkte für die restliche Saison 2012/13, in der bis zum letzten Spieltag noch um die Play-off-Plätze gekämpft wird und deren Halbfinalspiele (Best of Five) am 9. März 2013 beginnen.

Anschließend ging es bereits um die Zusammensetzung der Meisterschaft für die Saison 2013/14. Alle sechs derzeitigen Vereine (EK Zell am See, EHC-Bregenzerwald, EHC Palaoro Lustenau, frastanzer VEU Feldkirch, HK Slavija Ljubljana und HK Triglav Kranj) sowie interessierte Klubs wie EV Zeltweg, EC Kitzbühel und weitere slowenische Mannschaften, die vom Slowenischen Eishockeyverband (Dejan Kontrec und Bogdan Jakopic) vertreten wurden, sprachen sich für eine Fortsetzung und eine Erweiterung der Liga aus.

Gemeinsamer Tenor: Aufstockung auf bis zu zehn Vereine; Verkleinerung des Budgets, um die Liga interessanter und leistbarer zu machen; Entwicklung von jungen und einheimischen Spielern forcieren sowie das bereits sehr gute und ausgeglichene Niveau in den nächsten Jahren steigern. In Sachen Zukunft präsentierte Sportdirektor Alpo Suhonen auch den INL-Vereinen seine Gedanken und Konzepte, die es in den nächsten Monaten umzusetzen gilt.

"Die bisherige Saison verlief sehr positiv. Diesen Weg möchten wir fortsetzen und wir erhoffen uns, dass wir die Liga um ein paar Vereine aufstocken können", erklärte Peter Schramm, Vizepräsident des Österreichischen Eishockeyverbandes. Das Highlight für die österreichischen Klubs waren bisher die drei Liveübertragungen auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv. Ein weiteres TV-Spiel wird es am 2. März 2013 noch zwischen Feldkirch und Lustenau geben.

Nach dem Nennschluss am 23. März 2013 wird in einer nächsten Ligasitzung über Zusammensetzung, Spielplan, Durchführungsbestimmungen und weitere Eckpunkte der neuen Saison gesprochen.