Vorarlberger Klubs unter Druck

Tabellenführer EK Zell am See könnte am Samstag einen großen Schritt Richtung Play-off-Qualifikation machen. Im Spitzenspiel bei HK Slavija Ljubljana wollen die "Eisbären" ihre "weiße Weste" behalten. HK Triglav Kranj ist bei der frast

In vier Duellen mit HK Slavija Ljubljana musste sich der überlegene Tabellenführer EK Zell am See noch nicht geschlagen geben. Allerdings wurden die letzten beiden Begegnungen erst im Penaltyschießen entschieden, am 13. Jänner lautete das Ergebnis nach 65 Minuten inklusive Shootout 1:0 für die "Eisbären".

Trotz des überlegenen Vorsprungs von 14 Punkten auf den ersten Verfolger wollen die Salzburger keine Geschenke verteilen und den nächsten Schritt Richtung Halbfinale in der Inter-National-League tätigen. An Selbstvertrauen fehlt es den Zellern auch nicht, sind sie doch im neuen Kalenderjahr noch immer ungeschlagen. Mit Petr Vala und Tomas Simandl dürften auch die zuletzt verletzten Legionäre zurückkehren.

"Das Spiel am Samstag wird über die Defensive entschieden. Die beiden Teams haben mit Abstand die wenigsten Gegentreffer im bisherigen Saisonverlauf erhalten. Für mich treffen mit Bartholomäus und Sila auch die besten Torhüter aufeinander", meint Verteidiger Günther D'Ambros.

Die frastanzer VEU Feldkirch und der EHC Palaoro Lustenau haben entscheidende Wochen vor sich, geht es in den letzten acht Partien um einen Platz unter den besten Vier. Für diesen Endspurt haben sich die Feldkircher noch einmal mit dem österreichischen Verteidiger Gerd Gruber und dem US-amerikanischen Stürmer Alex Kim verstärkt. Auf den Drittplatzierten HK Triglav Kranj fehlen noch vier Punkte.

"Mit 82 Toren sind sie nach Leader Zell die zweitstärkste Offensivkraft der Liga. Es wird ein schweres Spiel, aber mit den Fans im Rücken und einer guten Leistung wollen wir die Punkte im Ländle behalten", versichert Trainer Michael Lampert.

Ähnliches gilt am Sonntag für Lustenau, das auf Kranj sechs Punkte Rückstand hat und in den ausstehenden Runden einiges an Boden gut machen muss. Gegen die Slowenen konnte man bisher nur einen Sieg einfahren, das soll sich jetzt ändern. "Die Handschrift des neuen Head Coaches ist schon erkennbar. Die letzten zwei Wochen haben wir gute Arbeit geleistet", verrät Obmann Michael Fink.

24. Spieltag (26./27.01.2013)
HK Slavija Ljubljana – EK Zell am See
Ledena Dvorana Zalog, 19:30 Uhr
SR: TBA
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16145.html

frastanzer VEU Feldkirch – HK Triglav Kranj
Vorarlberghalle Feldkirch, 19:30 Uhr
SR: Stefan SIEGEL, Angelo KOSMATSCH, Markus SCHAFFER
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16144.html

EHC Palaoro Lustenau – HK Triglav Kranj
Rheinhalle Lustenau, 17:30 Uhr
SR: Oscar WALLNER, Daniel MARENT, Stefan TILLIAN
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16146.html

Spielplan, Tabelle, Statistik