Verlängerungen in Lustenau

Der EHC Palaoro Lustenau hat die weitere Zusammenarbeit mit wichtigen Eigenbauspielern fixiert. Thomas Auer und Co. sind bereit für das neue Abenteuer in der Inter-National-League.

In den letzten Tagen fanden beim EHC Palaoro Lustenau die ersten Gespräche mit den einheimischen Spielern statt. Mit den Eigenbauspielern wie Thomas Auer, Kevin Schraven und Lukas Fritz konnten bereits drei Stürmer wieder an den Verein gebunden werden.

Mit Simon Hämmerle kehrt ein weiterer Lustenauer an den Rhein zurück. Zuletzt spielte der mittlerweile 20-jährige in der deutschen Junioren-Bundesliga.

Die Verteidiger Patric Scheffknecht, Michael Kutzer und Tobias Schwendinger haben noch bestehende Vereinbarungen. In den nächsten Tagen werden weitere Gespräche folgen, denn in rund einer Woche beginnt das Sommertraining für die "Löwencracks".